Tag Archives: 2018

Erstes Deutsch-Neuseeländisches Collab Double IPA entsteht aus Crowd Funding Kampagne

Oder, was dabei rauskommt, wenn ein neuseeländischer Winemaker während einer Bierverköstigung auf einen deutschen Brauer trifft.

20180220_103513-01.jpeg

Alles Elbe in Kooperation mit der Landgang Brauerei (Hamburg) freuen sich am 17. März 2018 dem Hamburger Publikum das gemeinsam eingebraute Double India Pale Ale „Hamapaka“ in den Räumlichkeiten des Alles Elbe vorzustellen.

Das Hamapaka ist ein würziges, vollmundiges Double IPA, ausschliesslich gebraut mit deutschen Malzen und neuseeländischen Hopfensorten. Dieses Zusammenspiel bringt das Beste aus Beidem zum tragen- der kräftige Malzgeschmack wird von den rassigen Aromen tropischer und Steinfrüchte abgerundet, für die die Hopfensorten Neuseelands bekannt sind.

IMG-20180220-WA0001-01.jpeg

Nigel Robinson, einer der Eigentümer des Alles Elbe und von Hause aus Winzer, traf Brauer und Gesellschafter der Landgang Brauerei Sascha Bruns in Rahmen einer Bierverköstigung im Jahr 2015. „Sascha war Gast auf einem der Bier-Tastings, die wir im Alles Elbe veranstalten. Von Anfang an war mit klar, dass Sascha und seine Kompagnons ein paar richtig gute Ideen zur Gründung einer Brauerei hier in Hamburg hatten und das wir – meine Frau Jennifer und ich – dieses Vorhaben so gut wie irgendwie möglich unterstützen würden. Als das Crowd Funding startete, haben wir nicht gezögert einzusteigen – mit soviel, wie wir es uns leisten konnten. „Hamapaka“ ist unsere Belohnung aus dieser Aktion. Und da es das erste Mal ist, dass wir im größeren Stil gebraut haben, ist es echt ein Grosses Ding für uns!“

Das Alles Elbe wurde von den Nutzern von Ratebeer.com 2016 und 2017 zum Besten Brewpubs gewählt. Die Landgang Brauerei hat seit ihrer Gründung eine Reihe von prämierten Bieren herausgebracht.

20180220_104734-01.jpeg

Der Name „Hamapaka“ ist das Maorische Wort für Hamburg und spiegelt damit den Geist dieser Kooperation wider. Der Kooperationsud wird nur als Fassware verfügbar sein.

Ah, und nicht zu verschweigen – an dem Abend feiert Nigel auch noch seinen Geburtstag.